Geschichte

Seit einigen Jahren kennt sie fast jeder, und mittlerweile kennt fast jeder jemanden, der schon einmal mit ihnen zu tun hatte: die Zecken und die von ihnen ausgelösten Krankheiten.

Obwohl sie schon seit Jahrtausenden existieren, allen Widerständen getrotzt haben und auch schon genauso lange der Gesundheit der Menschen schaden, werden sie doch erst in den letzten Jahren stark beachtet. Das liegt daran, dass die Bakterien erst vor gut 30 Jahren entdeckt wurden. Die durch diese Erreger hervorgerufene Krankheit wird als Borreliose benannt.

Die Lyme-Borreliose verdankt ihren Namen der Stadt Lyme / Connecticut / USA. Dort kam es im Jahre 1975 zu häufigen akuten arthritischen Beschwerden bei Kindern.

Der Erreger wurde dann 1981 von dem Arzt und Bakteriologen Willy Burgdorfer aus einer Zecke isoliert. Das von ihm entdeckte schraubenförmige Bakterium wurde nach ihm benannt (Borrelia Burgdorferi).


Epidemiologie

Borreliose: Häufigste durch Zecken übertragene Erkrankung. Nach Ermittlung der gesetzlichen Krankenkassen gibt es etwa 600.000 bis 800.000 Neuerkrankungen pro Jahr. Borreliose verursacht unter anderem neurologische, neurokognitive und neuropsychologische sowie orthopädische und kardiologische Probleme.

Zwischenzeitlich ist bekannt, dass diese Krankheitserreger sich in verschiedene Unterarten aufteilen (z.B. Borrelia burgdorferi, Borrelia afzelli, Borrelia garinii, Borrelia valaisiana und Borrelia spielmannii).

Die Lyme-Borreliose wird nicht nur von Zecken übertragen, sondern auch durch Pferdebremsen und Flöhe. In den letzten Jahren konnte eine sexuelle Übertragung von Mensch zu Mensch und auch in der Schwangerschaft auf das Kind nachgewiesen werden.

Die Entwicklung der Zecke von der Larve (1 mm) über die Nymphe (1,5 mm) bis zur vollentwickelten Zecke erstreckt sich über einen Zeitraum von 1 - 2 Jahren.

Durch den Zeckenstich saugt sich die Zecke mit dem Blut des Wirtes (Mensch und Tier) voll und erreicht dadurch das nächste Entwicklungsstadium. In jedem Stadium können durch einen Zeckenstich die Erreger übertragen werden.

Die Zecke kommt vor allem in Waldgebieten, aber auch in Gärten und Parks vor. Es besteht ein Nord-Süd-Gefälle und eine regional unterschiedliche Durchseuchung der Zecken, von denen in Deutschland in Abhängigkeit vom Entwicklungsstadium 10 % - 30 % mit Borrelien infiziert sind.

Gegen eine Borrelieninfektion gibt es bisher keine wirksame Gesundheitsvorsorge und auch keinen Impfstoff.

CHC - Clinic Hannover City



Eine der besten Kliniken weltweit in der Behandlung Zecken-übertragener Erkrankungen.

  • Clinic Hannover City
    Lister Straße 17
    D-30163 Hannover
    Germany